Tage der Jüdisch Muslimischen Leitkultur vom 3. Oktober 2020 bis 9. November 2020

Spiegel der Gesellschaft. Kulturinstitutionen – Orte der Rassismus-kritischen Auseinandersetzung?!

Die „Black Life Matters“ – Bewegung erinnert uns auch hier in Deutschland (wieder einmal) daran, dass Rassismus unsere gesellschaftlichen Strukturen durchzieht. Kulturinstitutionen gehören in Deutschland zu den Ankern gesellschaftlicher Debatten und Bildung.

Wir möchten gemeinsam mit Kulturschaffenden (B)PoC aus der jüdischen und aus der muslimischen Community ins Theater, auf die Bühne, in den Konzertsaal blicken und dabei die Bühne selbst als kritischen Reflektionsraum nutzen: Wer wird auf der Bühne wie repräsentiert? Welche Rollen werden Jüd*innen, Muslim*innen, PoC auf der Bühne zugeschrieben? Welche Geschichten werden erzählt? Und welche Auswirkung hat es, wenn Schlüsselpositionen wie die Intendanz mehrheitlich Weiß besetzt sind und die gesellschaftliche Vielfalt nicht abbilden? Die Blackfacing-Debatte, kulturelle Appropriation, die Frage nach erreichten Zielgruppen aber auch die Reproduktion von Rassismus innerhalb von PoC-Communities sind Themen, welche wir hierbei diskutieren möchten.

Datum02.11.2020 19:00 bis 21:00 Uhr
VeranstaltungsortKarlstorbahnhof (Heidelberg)
xl
lg
md
sm
xs