Tage der Jüdisch Muslimischen Leitkultur vom 3. Oktober 2020 bis 9. November 2020

KOLLEKTIVSALON online edition: DAS GEGENMITTEL

RADIKALE VIELFALT DENKEN MIT ISOLDE CHARIM, NAIKA FOROUTAN UND GUDRUN PERKO
+ Rückschau auf die Tage der Jüdisch-Muslimischen Leitkultur mit Max Czollek & Verbündeten

Wie gelingt das Zusammenleben in der pluralen Gesellschaft? Wie soll die demokratische Öffentlichkeit mit Angriffen umgehen, die das Zusammenleben belasten? Können die Errungenschaften der (Post-)Migrationsgesellschaft eine Ressource sein, der Gewalt zu begegnen? Die Gesellschaft ist eine andere geworden, darum können wir sie anders denken. Drei Vertreterinnen der prononciertesten Pluralismus-Ansätze präsentieren ihre Ideen und kommen ins Gespräch miteinander: die Wiener Philosophin Isolde Charim („Ich und die Anderen. Wie der neue Pluralismus uns alle verändert“, 2018), die deutsche Politologin Naika Foroutan („Die postmigrantische Gesellschaft. Ein Versprechen der pluralen Demokratie“, 2019), und die aus Kärnten stammende Berliner Sozialwissenschaftlerin Gudrun Perko (Mitbegründerin und Co-Leiterin des Institut Social Justice und Radical Diversity, Berlin).

Die Unterhaltung ist Teil des KOLLEKTIVSALONS, der als Online-Veranstaltung am Montag, 9. November 2020 um 20 Uhr als Videopremiere auf www.burgtheater.at und www.tdjml.org ausgestrahlt wird. Sie wird begleitet von einem Rückblick auf die Arbeiten des dezentralen Kunstfestivals TAGE DER JÜDISCH-MUSLIMISCHEN LEITKULTUR, das seit 3. Oktober an vielen Kultureinrichtungen im deutschsprachigen Raum stattgefunden hat. Mit dieser Online-Veranstaltung findet es seinen Abschluss.

Das Gespräch RADIKALE VIELFALT DENKEN wird moderiert von Julia Y. Alfandari (Programmkoordinatorin „Dagesh – Jüdische Kunst im Kontext“). Der Rückblick auf die TdJML wird präsentiert und kommentiert von Max Czollek („Gegenwartsbewältigung“, 2020; Kurator TdJML).

Eine Veranstaltung des Burgtheaters in Kooperation mit den TAGEN DER JÜDISCH-MUSLIMISCHEN LEITKULTUR.

Der KOLLEKTIVSALON ist eine Veranstaltungsserie des Burgtheaters, konzipiert und präsentiert von HYDRA (ehemals nazis & goldmund) in Zusammenarbeit mit Tobias Herzberg.

Datum09.11.2020 20:00 bis 21:30 Uhr
VeranstaltungsortONLINE (Burgtheater im Kasino) (Wien)
xl
lg
md
sm
xs